Donnerstag, 21. Oktober 2010

Stricken // gute Laune zum Selbermachen

Denen ich erzählt habe, das ich jetzt anfange zu stricken finden das gut. Manche sogar richtig cool. Das freut mich, denn es macht auch echt Spaß. Angefangen habe ich eigentlich, als mir der Gedanke nach einem persönlichen Geschenk für meine schwangere Freundin kam. Es sollte eine kleine Mütze werden; oder Strümpfe. Bis ich gelernt habe, das man ersteinmal mit einem Schal anfängt. OK, dann ebend einen Schal. Bei dem Sauwetter da draußen gar keine schlechte Idee. Aber stricken lernen ist gar nicht so einfach, ersteinmal muss man sich Wolle und Stricknadeln kaufen, da gibt es jede Menge, für einen Super-Anfänger wie mich tausend bömische Dörfer. Aber zum Glück gibt es Mutti und das LOKAL in der Max-Brauer-Allee. Da trifft man sich zum Tee, schnackt nett und strickt nebenbei. Also bin ich da hin und habs mir zeigen lassen. Richtig nette Leute und ich hatte mein erstes Erfolgserlebnis: Maschen aufnehmen und rechts stricken, mein Schal sieht schon ein bisschen aus wie ein Schal.
Und um es richtig zu lernen und nicht nur zu klönen hab ich strickanna.com gefunden. Da kann man immer Dienstags mit Annelieses Hilfe stricken lernen. Ganz gemütlich in Ihrem Wohnzimmer. Und wieder hatte ich ein Erfolgserlebnis. Mein Schal hat jetzt sogar ein Muster. Ich stricke nämlich rechts links. Ich finds gut. Hier mal ein paar Fotos von meiner neuen Abendbeschäftigung. Und wer auch gern einen Schal hätte, sagt mir Bescheid :-)



Kommentare:

  1. oo ich möchte auch stricken können !! aber dafür kann ich nähen =) =P

    AntwortenLöschen
  2. aw *_* eine sehr schön gewählte farbe. <3 stricken ist schon was tolles. etwas sehr beruhigendes. aber man muss sich auch die zeit nehmen. wie weit bist du schon? oder wie lang soll er werden? hast du dir dazu schon ziele gesetzt?

    glg.
    katta.

    AntwortenLöschen